Mitglied werden Anmelden

Nachlese - gfo Regionalmeeting Hannover 13.06.2018Artikel vom 13. Juni 2018

Am 13. Juni 2018 fand im historischen Leibnizhaus Hannover das 16. PraxisForum Projektmanagement mit unseren Kooperationspartnern GABAL, GPM, GI, VDI, Hannover IT, Hochschule Hannover und der Leibniz FH statt. Für diese Veranstaltung hatten wir uns – abweichend vom bisherigen „klassischen“ Vortrag mit vier Referenten – für ein neues Format entschieden: Zwölf Vorträge zum Thema „Projekt­management“ nach der Pecha-Kucha-Methode.

Der Begriff „Pecha-Kucha“ kommt aus der japanischen Sprache und bedeutet Stimmengewirr bzw. Geplapper. Pecha-Kucha hat sich weltweit als Präsentationsformat etabliert, bei dem statt langer Präsentationen die Aufgabe für die Vortragenden darin besteht, in kurzer Zeit Themen aus dem Bereich „Projektmanagement“ auf den Punkt zu bringen. Jeder Vortrag besteht aus maximal 20 Folien. Nach 20 Sekunden wird automatisch die nächste Folie eingeblendet.

Trotz des ungewöhnlichen Formats folgten 65 Teilnehmer unserer Einladung. Bei den Referentinnen und Referenten – ausschließlich Repräsentanten von mittelständischen Unternehmen und Konzernen – war trotz aller Professionalität Lampenfieber zu spüren, denn nicht alle Vortragenden verfügten über Erfahrungen mit der Pecha-Kucha-Methode.

Alle Vorträge waren professionell vorbereitet. Die Kreativität der Vortragenden bei der Gestaltung der PowerPoint-Folien reichte von grafischen Elementen über komplett handgezeichnete Folien. Der Kern aller Vorträge: Projektmanagement in seiner ganzen Vielfalt von der klassischen Fragestellung „Wie starte ich ein Projekt“ über ein ESA Projekt zur Messung der Gravitationswellen bis hin zum Entwicklungsprojekt für einen E-Roller.

Nach jedem Vortragsblock beantworteten die Referentinnen und Referenten die Fragen der Teilnehmer.

Gegen 22:00 Uhr endete die Veranstaltung. Wir, die Veranstalter, können uns über das positive Feedback der Teilnehmer freuen und planen bereits für den Spätherbst das 17. PraxisForum Projektmanagement.

Rolf Jenkel

Weitere Veröffentlichungen in Hannover

22. PraxisForum Projektmanagement

07. Oktober 2021

„Sage mir, wie dein Projekt startet und ich sage dir, wie es endet!“

So lautete das Thema des 22. PraxisForum Projektmanagement am 7. Oktober 2021. Gemeinsam mit Prof. Dr. Andreas Daum, Dr. Wolfgang Falz, Berekat Karavul, Susanne Klusmann, Prof. Dr. Martina Peuser, Dr. Jens Reiche sowie Christian Torp diskutierten die 30 Teilnehmer*innen online und vor Ort über Stolpersteine und Erfolgsfaktoren beim Projektstart. Auch in dieser Veranstaltung gaben die Referenten spannende Einsichten in den Projektmanagement-Alltag und teilten ihre Erfahrungen mit dem Publikum.

Hannover, Regionalgruppe

Lesen

gfo Online: 21. Praxisforum Projektmanagement

03. März 2021

Im 21. PraxisForum Projektmanagement diskutierten am 3. März 2021 fünf Referenten/innen und rund 60 Teilnehmer/innen zu den Herausforderungen und Lösungsansätzen von Projekten, die aufgrund der ...

Hannover, Regionalgruppe

Lesen

gfo Online: Multiprojektmanagement

17. Dezember 2020

In sehr großen Unternehmen ist das Multiprojektmanagement etabliert. Auch mittelständische Unternehmen können von typischen Projektinstrumenten profitieren. Viele gängige Projektmanagement-Methoden und -Instrumente werden aber für große ...

Hannover, Regionalgruppe

Lesen

gfo Online: 19. Praxisforum Projektmanagement

09. Juni 2020

Das 19. PraxisForum Projektmanagement fand im virtuellen Raum über ZOOM statt. Die Kooperationspartner hatten den Fokus auf „Projektkultur - ein Schlüssel für erfolgreiche Projekte!?“ gelegt. Welche ...

Hannover, Regionalgruppe

Lesen

Kurzbericht gfo Regionalmeeting Hannover 05.03.2020 - Arbeiten in Papierlosen Teams

05. März 2020

Das gfo Regionalmeeting Hannover am 05.03.2020 hatte nach einer Begrüßung „Arbeiten in papierlosen Teams" als Thema. In einer informellen Runde haben wir uns darüber ausgetauscht, ...

Hannover, Regionalgruppe

Lesen

Nachlese - gfo Regionalmeeting Hannover „Kompetenzen von Projektteams – Anforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten“

06. Februar 2019

Hannover, Regionalgruppe

Lesen

Zurück zu: Hannover