Mitglied werden Anmelden
Home Veröffentlichungen

Organisation 4.0 – Innovative Organisationsstrukturen der Zukunft Artikel vom 12. November 2018

Themen-Blog Personal

12. November 2018, : Ein Interview mit Prof. Dr. Aulinger

Wie werden Innovationen die Organisation in Ihrem Unternehmen verändern, wie kriegen Sie Stabilität und Flexibilität in Einklang? Wir haben im Zuge unseres gfo-Jahreskongress mit Andreas Aulinger darüber gesprochen, was im Rahmen der Organisation 4.0 als nächstes auf Sie als Führungskraft zukommt und wie Sie den Change erfolgreich meistern können.

Andreas Aulinger arbeitete nach seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens in Berlin ab 1992 als Unternehmensberater bei der Management Partner GmbH in Stuttgart. 1995 wurde er Leiter der Organisationsabteilung in der Fraunhofer Gesellschaft in München. 1998 wechselte er an die Universität Oldenburg und habilitierte dort über Unternehmensnetzwerke und Unternehmertum. Prof. Dr. Andreas Aulinger ist seit 2005 ordentlicher Professor und Inhaber des Lehrstuhls für Organisation an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Seit 2011 leitet er dort das von ihm und Markus Heudorf gegründete IOM Institut für Organisation & Management

Andreas Aulinger

Direktor IOM Steinbeis-Hochschule Berlin Institut für Organisation & Management

Veränderungen durch agile Prinzipien

Wie stark werden agile Prinzipien bisherige Organisationsformen verändern?

teamworkVor allen Dingen Formen kollektiver Selbstorganisation werden deutlich mehr in Organisationen anzutreffen sein. Dies aber keineswegs ausschließlich und auch nicht einmal dominant, nur eben deutlich mehr als heute.

Ein anderer Einfluss wird Organisationen stärker verändern, obwohl er weniger in formalen Organisationsdarstellungen erkennbar ist: Das agile Mindset wird Unternehmenskulturen auf den Kopf stellen. Das muss dann von außen gar nicht an Organigrammen und Flowcharts deutlich werden. Es wird daran erkennbar, wie die Menschen miteinander, mit ihren Kunden und mit Komplexität umgehen.

Die Konkurrenz von Stabilität und Flexibilität

Wie sollte das Zusammenspiel von Stabilität und Flexibilität in einer modernen Organisation gestaltet werden?

Unternehmen müssen mehr Bewusstsein darüber erlangen, dass beide Faktoren, Stabilität und Flexibilität, wichtig sind und dass beide zwangsläufig immer auch in Konkurrenz zueinander stehen. Diese Konkurrenz ist aber kein Fehler der Organisation. Im Gegenteil: Er ist Ausdruck guter Organisation, wenn das Miteinander von beidem ausgehalten und produktiv genutzt wird.

Führungskräfte müssen ihre Wahrnehmung verändern

Wie können Prozesse, Strukturen und die Kultur so aufeinander abgestimmt werden, dass sie sich gegenseitig stärken?

balancing stones on white background Fotolia_71283266Auch hier gilt: Es ist schon sehr viel gewonnen, wenn Führungskräfte überhaupt Klarheit darüber haben, dass diese drei Dinge harmonieren sollten und dass sie dies aber selten automatisch tun. Wenn man im Führungskreis beginnt, die Frage nach der gegenseitigen Stärkung dieser drei Aspekte der Organisation zu stellen, dann wird die Organisation automatisch besser, weil sich die Wahrnehmung verändert.

Welche konkreten organisatorischen Maßnahmen dann helfen, in jedem einzelnen Unternehmen die Passung der drei Bereiche herzustellen, dafür gibt es keine universellen Antworten. Um diese Zurückhaltung im Hinblick auf konkrete Antworten zu begründen sei die Analogie erlaubt: Man kann auch nicht mit einer einzigen Therapieform alle Krankheiten oder Verletzungen heilen. Im Vorteil ist aber auch hier, wer bei der Suche nach Heilung ganzheitlich auf den Menschen schaut (Körper, Geist und Seele), und nicht einzelne dieser drei Bereiche auf Kosten der anderen optimiert.

Innovative Konzepte der Zukunft

Welche innovativen Konzepte werden besonderen Einfluss auf die Organisationskonzepte der Zukunft haben?

Zum einen die bereits erwähnte kollektive Selbstorganisation und ein verändertes Mindset im Umgang miteinander, mit Kunden und mit Komplexität. Und technisch getrieben kommen hinzu: Mehr Dezentralität der Arbeitsplätze, die durch Augmented und Virtual Reality sowie durch 3D-Printer unterstützt werden. Hinzu kommt mehr Selbständigkeit der Erwerbsformen durch beauftragte Mitarbeit in Projekten oder einzelnen Themen, auch wenn wir das gar nicht für sozial erstrebenswert halten sollten.

KI und Organisation

Welchen Einfluss wird Künstliche Intelligenz auf die Organisationsformen von morgen haben?

ChanceSie wird die Beschäftigung von Menschen in vielen Aufgabenbereichen ersetzen. Gleichzeitig schafft sie neue Formen der Beschäftigung für Menschen in solchen Aufgaben, bei denen der Mensch mit seiner kognitiven und motorischen Fähigkeiten noch nicht ersetzbar ist und bei der die Nutzung dieser besonderen Fähigkeiten Wettbewerbsvorteile generiert.

Quelle:

https://www.management-circle.de/blog/organisation-4-0-innovative-organisationsstrukturen-der-zukunft/

Weitere Veröffentlichungen

Verleihung des gfo Master Award 2022

07. September 2022

Es ist soweit: Am 16.09.2022 wird der gfo Master Award 2022 im Rahmen der Tagung "Science for Society?" verliehen! 

Awards

Lesen

Leadership in Zeiten von Corona

06. September 2022

Prof. Dr. Heike Nettelbeck, Hochschule Darmstadt (h_da) und Dr. Rudolf Lütke Schwienhorst, Präsident der gfo - gesellschaft für organisation e.v. haben gemeinsam eine Studie zum Krisenmanagement von Unternehmenslenker:innen während der COVID-19-Pandemie durchgeführt, die im Herbst 2022 in Buchform veröffentlicht wird. 

Ziel des Forschungsvorhabens war es, Erfolgsfaktoren für das unternehmerische Krisenmanagement zu ermitteln.

Die Ergebnisse der Studie könnt Ihr bei uns vorab lesen!

Verein

Lesen

gfo Verbandsmitteilungen 2022-4

01. August 2022

In der Ausgabe 4/2022 befasst sich die zfo mit dem Thema "Scheitern - Preis des Erfolgs?": 

  • Post-mortem-Statements. Über das Nachleben gescheiterter Start-Ups
  • Strategieanpassung. Auf Rückschläge richtig reagieren
  • Feedforward. Visionen und Ziele gemeinsam skizzieren

Verein, Verbandsmitteilungen

Lesen

Szenario zur Krisennavigation (zfo Toolkit)

01. August 2022

Führung und Orientierung in schwierigen Zeiten

Ladet Euch jetzt den Artikel von Roman Stöger aus der zfo 4/2022 kostenlos herunter!

zfo

Lesen

Feedforward

01. August 2022

Gemeinsam Visionen und Ziele für die Zukunft skizzieren.

Ladet Euch jetzt den kompletten Artikel von Fabian Jäger und Marko Kovic aus der zfo 4/2022 kostenlos herunter!

zfo

Lesen

Studie Organisationsberufe veröffentlicht!

21. Juli 2022

Über 250 Teilnehmer haben bei unserer Studie Organisationsberufe mitgemacht. Wir freuen uns nun, die wesentlichen Ergebnisse der online-Befragung zu veröffentlichen!

Wenn Ihr zum Beispiel wissen wollt, was Organisationsexpert:innen eigentlich tun, wie viele Organisator:innen sich Unternehmen leisten oder wie sich die Orga eigentlich selbst organisiert, findet Ihr die hochinteressanten Studienergebnisse unter: 

www.Organisationsberufe.de 

Lesen

gfo Master Award 2022 - Der Wettbewerb hat begonnen!

12. Juli 2022

Auch 2022 vergeben wir wieder den gfo Master Award (vormals gfo Student Award) für herausragende Masterarbeiten im Bereich Organisation (Prozesse, Strukturen, Kulturen, Führung & Management, Managementsysteme & -konzepte, Change/Veränderung/Transformation, Projekte u. ä.).

Awards

Lesen

"Science for Society?" 2022

11. Juli 2022

Am 15. und 16. September 2022 wird in Kiel wieder die Tagung "Science for Society?" stattfinden! 

Hier werden Arbeits- und Organisationsformen der Zukunft interdisziplinär betrachtet und nach dem Beitrag der betriebswirtschaftlichen Forschung zur Lösung aktueller und zukünftiger gesellschaftlicher Herausforderungen gefragt.

Wir freuen uns über Beiträge - der Call for Papers läuft noch bis 31.07.2022!

Kongress

Lesen

Projektkunst Kunstprojekt

22. Juni 2022

Im Zentrum der ersten Präsenzveranstaltung der Regionalgruppe Berlin/Brandenburg seit zwei Jahren stand die Frage nach den Rollen, Aufgaben und Erfahrungen bei der Projektierung und Durchführung von Kunstprojekten.

Berlin/ Brandenburg, Regionalgruppe

Lesen