Mitglied werden Anmelden
Teile diese Seite

Besuch beim UPBracing Team e.V. der Uni Paderborn07. März 2024

Veranstaltungsdaten

Wann: 07.03.2024, 17:00 bis 20:30 Uhr

Wo: Werkstatt des UPBracing Team e. V.
Warburger Str. 132
33102 Paderborn

Preis: - €


Beschreibung

Agiles Arbeiten, Produktentstehung und technische Risikoanalyse – Was hat das UPBracing Team damit zu tun?

Das UPBracing Team e. V. der Uni Paderborn (Formula Student) gibt einen Einblick in die heutige und zukünftige Arbeitswelt.

Eine Kooperationsveranstaltung der gfo Regionalgruppe Ostwestfalen mit der DGQ - Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. Ost Westfalen-Lippe und dem Verein Deutscher Ingenieure Ost Westfalen-Lippe Bezirksverein e.V.

Art der Veranstaltung Präsenz
Format Vorträge mit Diskussion, Werkstattbesuch, Networking
Ziel Einblick in die Arbeit und Produktentwicklung in einem Racing Team
Zielgruppe alle an Technik, Rennsport und Agilität Interessierten
Referent:innen Dr.-Ing. Jens Pottebaum; Dr. Alexander Schloske
Gastgeber:innen Alfons Jakob, gfo Regionalgruppe Ostwestfalen
Kooperation mit DGQ e.V. Ost Westfalen-Lippe / VDI Ost Westfalen-Lippe Bezirksverein e.V.
Schlagworte #agil #teamwork #lean #model based systems engineering

Anmeldung: Besuch beim UPBracing Team e.V. der Uni Paderborn

Herr

Frau

Ja

Nein

Ja, ich möchte per Newsletter über wichtige Mitteilungen der gfo informiert werden. Die Anmeldung zum Newsletter kann ich jederzeit widerrufen.

Im Rahmen unserer Online- und Präsenz-Veranstaltungen werden Bildaufnahmen erstellt. Mit der Anmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese Aufnahmen zur Veröffentlichung auf der gfo-Homepage, in (Print-)Publikationen und für Social Media-Aktivitäten des Vereins verwendet und zu diesem Zweck auch abgespeichert werden dürfen. Die Fotos und/oder Videos dienen ausschließlich der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. Weitere Informationen: Datenschutz

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen, insbesondere auch zur Teilnahme an Online Meetings, und erkläre mich mit diesen einverstanden.

Art der Veranstaltung Präsenz
Format Vorträge mit Diskussion, Werkstattbesuch, Networking
Ziel Einblick in die Arbeit und Produktentwicklung in einem Racing Team
Zielgruppe alle an Technik, Rennsport und Agilität Interessierten
Referent:innen Dr.-Ing. Jens Pottebaum; Dr. Alexander Schloske
Gastgeber:innen Alfons Jakob, gfo Regionalgruppe Ostwestfalen
Kooperation mit DGQ e.V. Ost Westfalen-Lippe / VDI Ost Westfalen-Lippe Bezirksverein e.V.
Schlagworte #agil #teamwork #lean #model based systems engineering

Inhalt

Am 07.03.2024 sind wir bei UPBracing Team e. V. - Uni Paderborn eingeladen.

Das Team gibt einen Einblick in die heutige und zukünftige Arbeitswelt und nimmt Stellung zu Fragen:

  • Wie (agil) arbeitet das Team? Welche Entscheidungsstrukturen werden genutzt?
  • Was verstehen die Einzelnen unter „agil und New Work“? >> Visual Process Management und 
    Lean im Office und der Werkstatt
  • Welche Wünsche haben sie an die zukünftige Arbeitswelt, an ihre Arbeitgeber, an ihr Arbeitsumfeld?

Zwei Co-Referenten werden uns Praxisberichte geben:

Dr.-Ing. Jens Pottebaum: „Werkzeuge der modellbasierten Produktentstehung zur vorausschauenden Absicherung mechatronischer und cyber-physischer Systeme“
•    Handlungsfeld Produktentstehung
•    Entscheidungsfindung in der Entwicklung mechatronischer und cyber-physischer Systeme
•    Kritische Situationen in Bezug auf die Vorausschau auf Produktion und folgendes Produktleben
•    Digitale und Virtuelle Produktentstehung mit Model-Based Systems Engineering
•    Entscheidungsunterstützung auf der Basis von Systemmodellen
•    Beispiele von Sicherheitsanforderungen in der interdisziplinären Systementwicklung und Absicherung gegenüber Szenarien zukünftiger Bedrohungen

Dr.-Ing. Jens Pottebaum ist Oberingenieur am Lehrstuhl für Produktentstehung im Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn.

Dr. Alexander Schloske: „Absicherung sicherheitsrelevanter mechatronischer Systeme über Funktionale Sicherheit, System-FMEA und Besondere Merkmale“
•    Grundlagen zur Funktionalen Sicherheit und zur ISO 26262
•    Gefahrenanalyse und Risikobeurteilung (G&R), engl. Hazard and Risk Analysis (HARA)
•    Absicherung von elektr(on)ischen Systemen (E/E-Systeme) über System-FMEA und FMEDA
•    Absicherung von mechanischen Systemen über Besondere Merkmale 
•    Definition von BM S – Unmittelbarkeit und Wahrscheinlichkeit der Gefährdung
•    Filterkonzept des VDA 04/2020 zu Besonderen Merkmalen
•    Neuer Anwendungsfilter für Besondere Merkmale auf Basis von RAPEX und ISO 26262
•    B=10 und trotzdem kein Besonderes Merkmal - kein Widerspruch und Begründungshilfen
•    Wirtschaftliche Prüfstrategien für Besondere Merkmale auf Basis der Anwendung
•    Beispiele und Hilfsmittel

Dr. Alexander Schloske ist Senior Expert Quality am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Stuttgart.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei. 
Anmeldung bitte bis 04.03.2024!

Bei Nicht-Teilnahme freuen wir uns über eine kurze Nachricht. 

Die Veranstaltung wird auch live übertragen, hier der Link zum YouTube Stream: 
https://www.youtube.com/live/4BF7l4HY-N4?si=5m_OlPfrC5tx3Dmx

Agenda

  • 17:00 Uhr Ankommen und Erfahrungsaustausch in der Werkstatt, mit kleinem Imbiss und Getränke
  • 18:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung der Gastgeber und Referenten
  • 18:15 Uhr „Studentisches Projekt- und Prozessmanagement – Zeit- und Wissensorganisation unter maximaler Fluktuation“ – Vortrag und Dialog mit dem UPBracing Team
  • 18:45 Uhr „Werkzeuge der modellbasierten Produktentstehung zur vorausschauenden Absicherung mechatronischer und cyber-physischer Systeme“ - ein Praxisbericht von Herrn Dr.-Ing. Jens Pottebau
  • 19:30 Uhr „Absicherung sicherheitsrelevanter mechatronischer Systeme über Funktionale Sicherheit, System-FMEA und Besondere Merkmale“
  • 20:15 Uhr Fragen & Diskussion & Werkstatt des UPBracing Team, anschließend Ausklang und Netzwerken

Über UPBracing Team e.V.

Das UPBracing Team, das Formula Student Team der Universität Paderborn, ist eine interdisziplinäre studentische Initiative, die sich dem Bau und der Entwicklung von Formelrennwagen gewidmet hat.

Seit 2006 arbeiten wir mit Mitgliedern aus verschiedenen Studiengängen jedes Jahr an der Konzeption, Fertigung und Erprobung eines neuen Rennwagens.

In unserem Vortrag geben wir Einblicke in die Struktur und Organisation unse-res Vereins, der sich wie ein Unternehmen aufgebaut hat, um unsere Ziele zu erreichen und auf internationalen Events anzutreten.

Im Jahr 1981 rief die SAE (Society of Automotive Engineers) die Formula SAE als amerikanischen Hochschulwettbewerb ins Leben. Dabei konstruieren und fertigen Studenten in Teamarbeit einen einsitzigen Rennwagen, der sowohl auf seine dynamisch motorsportlichen Attribute und
wirtschaftlich-technische Aspekte hin bewertet wird.

1998 entstand nach diesem Vorbild in Großbritannien die „Formula Student“, die in den folgenden Jahren auf immer mehr internationale Rennstrecken ausgeweitet wurde. Weltweit gibt es mittlerweile eine Vielzahl an offiziellen Events, an denen sich über 500 Teams aus der ganzen Welt beteiligen. Die Events fordern die Studenten durch vielseitige dynamische und statische Disziplinen. So auch an der UNI Paderborn.

Kontakt:    

Marie-Louise Dockhorn, 1. Vorstand des UPBracing Team e.V.    
Tel.: +49 160 95927018,  
E-Mail:  vorstand@formulastudent.upb.de
www.formulastudent.uni-paderborn.de 

Weitere Veranstaltungen in Ostwestfalen

UWS Best Practice Days 2024

09. Oktober 2024

NACHHALTIG VORDENKEN! Visionäre Geschäftsmodelle als Erfolgsrezept

Die diesjährigen Best Practice Days in Paderborn beleuchten das Thema Nachhaltigkeit als Schlüsselerfolg für die deutsche Wirtschaft.

Eine Veranstaltung der UWS in Kooperation mit gfo, Der Mittelstand.BVMW e.V. und DGQ e.V.

Ostwestfalen, Regionalgruppe,

Details & Anmeldung

Zurück zu: Ostwestfalen