Home gfo veröffentlicht Kurzbericht – gfo Regionalmeeting Augsburg 9.10.2019 „Digitale Transformation“

Kurzbericht – gfo Regionalmeeting Augsburg 9.10.2019 „Digitale Transformation“

Kurzbericht – gfo Regionalmeeting Augsburg 9.10.2019 „Digitale Transformation“

Beitrag vom 09. Oktober 2019
Pressemeldungen

Kurzbericht – gfo Regionalmeeting Augsburg 9.10.2019 „Digitale Transformation“

An der Hochschule Augsburg wurde es am Mittwoch Abend bunt. Insgesamt 30 TeilnehmerInnen aus regionalen Firmen, Beratungen und Forschungseinrichtungen kamen zusammen, um Erfahrungen aus ihren Digitalisierungsvorhaben miteinander zu teilen.

Nach einem kurzen Impuls zu Befragungsergebnissen von Studierenden der Hochschule zum aktuellen Stand der Digitalisierung in der Region, ging es unter der Moderation von Prof. Sarah Hatfield auch gleich in die Interaktion. Ob die Perspektive mehr auf den Menschen, auf Teams oder der ganze Organisation lag, in jeder Gruppe wurde intensiv über bisherige Herausforderungen, best-practices und Wünsche für die Zukunft diskutiert. Hierbei wurde deutlich: Es geht mehr ums Kapieren, als ums Kopieren! Mit der blinden Übernahme von Konzepten wurden nur begrenzt gute Erfahrungen gemacht. Der Erfolg liegt vielmehr in der Anpassung von Vorgehensweisen auf die konkreten Anforderungen der Firmen.

Christian Stelzmüller, Leiter der Personalentwicklung bei BSH in Dillingen, stellte den "Hardware +"Ansatz der Firma vor, wobei das Plus natürlich für digitale Services steht. So halten Smart Home Applikationen, Remote Services und, am Beispiel des Kühlschranks, natürlich auch der automatische Nachschub von Nahrungsmitteln und Sprachsteuerung Einzug in Haushaltgeräte. Neue Geschäftsmodelle wie das Anmieten von Waschmaschinen in Studierendenwohnheimen per App weisen in eine Zukunft der ‚shared economy‘. Wie rüsten sich die Mitarbeiter intern für solche Änderungen? Natürlich durch eine gesunde Portion Unternehmertum, dem Anwenden agiler Arbeitsweisen und viel Raum zum Experimentieren in kreativen Umgebungen.

Zum Abschluss des Abends bot Peter Kobriger von VISPIRON Systems einen humoristischen Blick auf unser gemeinsames Thema und fragte uns: „Was müssten wir denn tun, damit Digitalisierung gar keine Chance bei uns hat?“ Beispiele, wie der ungehinderte Abfluss von persönlichen Daten, haben vor dem Hintergrund dieser witzig gemeinten Frage natürlich einen ernsten Hintergrund und werden erst durch die Kopfstand Technik artikuliert, wo sonst der Fokus auf die Chancen gerichtet ist.

Die Gespräche hielten noch lange über den offiziellen Abschluss der Veranstaltung an. Für das nächste Treffen im Februar hat Microsoft angeboten, Gastgeber zu sein.

 

Die genannte Studie kann hier abgerufen werden: https://www.hs-augsburg.de/Binaries/Binary33477/Digitalisierung-und-Beratung-2019-V4.pdf