Home gfo veröffentlicht Kurzbericht - gfo Regionalmeeting Bremen/Oldenburg 17.10.2019 "Neue Formen der Zusammenarbeit: Metho

Kurzbericht - gfo Regionalmeeting Bremen/Oldenburg 17.10.2019 "Neue Formen der Zusammenarbeit: Methodenabend mit Liberating Structures“

Kurzbericht - gfo Regionalmeeting Bremen/Oldenburg 17.10.2019 "Neue Formen der Zusammenarbeit: Methodenabend mit Liberating Structures“

Beitrag vom 17. Oktober 2019
Pressemeldungen

Ziel und Idee für diesen Methodenabend sind voll aufgegangen. 36 interessierte und engagierte Teilnehmer*innen haben gemeinsam intensiv am Thema Chancen und Herausforderungen für die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit in der eigenen Organisation gearbeitet und dabei gleichzeitig Liberating Structures kennengelernt und erlebt.

Zu Gast bei der Kurswechsel Unternehmensberatung GmbH im Schuppen Eins in der Überseestadt war auch für ausreichend Platz für die verschiedenen interaktiven Methoden gesorgt. Vielen Dank für die Gastfreundschaft und Unterstützung an Andrea Kuhfuß und Jette Winkelmann!

Liberating Structures sind Mikrostrukturen, die von Keith McCandless und Henri Lipmanowicz zusammengestellt wurden, um neue Formen der Zusammenarbeit zu ermöglichen. Je nach Thema und Zielsetzung werden verschiedene Mikrostrukturen (kleine Methodenbausteine), z.B. für die Sammlung von Ideen, die Entwicklung von Lösungen oder die Förderung der Zusammenarbeit, angeboten. Mehr unter www.liberatingstructures.de.

Moderiert durch Tina Tilgner und Antje Cordes entstand schnell eine offene und lockere, aber gleichzeitig auch sehr intensive Arbeits-Atmosphäre. Die Teilnehmer*innen haben sich mit einem „String“ aus verschiedenen „Liberating Structures“ kennen gelernt, sind in das Thema eingestiegen, haben Best Practices ausgetauscht und an möglichen ersten/nächsten Schritten im eigenen Einflussbereich gearbeitet – oder kurz mit einem String aus den Structures: Impromtu Networking, Mad Tea, 25/10 und 15%.

Ergänzt wurde die Arbeit am Thema im Anschluss an jede Sequenz mit einer kurzen gemeinsamen Methodenreflexion zu Erfahrungen, Einsatzmöglichkeiten und Grenzen.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Liberating Structures Enthusiastin Tina Tilgner, ihre Begeisterung mit uns zu teilen und gemeinsam mit Antje Cordes den Abend zu konzipieren und zu moderieren.

Im Anschluss an die intensive Arbeit war wie immer noch Zeit zum weiteren Kennenlernen und Erfahrungsaustausch bei einem Getränk. Hier hat sich auch die Idee, in Bremen eine Liberating Structures User Group zu gründen, bestätigt – siehe hierzu die neue XING-Gruppe: Liberating Structures User Group Bremen.

Ein rund herum gelungener Abend mit viel positivem Feedback!

Wir freuen uns bereits jetzt auf ein Wiedersehen beim nächsten gfo Event zum Thema „Mimik und Gestik im Berufsalltag“ mit Volker Schwabe im Januar 2020 
und/oder bei der Liberating Structures User Group.

Beste Grüße!

Antje Cordes & Stephan Müller
gfo Regionalleitung Bremen/Oldenburg