Home gfo veröffentlicht Design Thinking - Eine neue Dekade der Kundenorientierung

Design Thinking - Eine neue Dekade der Kundenorientierung

Ein Artikel der Regionalgruppe: Hamburg

Design Thinking - Eine neue Dekade der Kundenorientierung

Beitrag vom 01. Juni 2021
Kurzberichte zu gfo Veranstaltungen

Bei der Entwicklung professioneller Produkte und Services stehen die Unternehmen vor immer stärkeren Herausforderungen. Sie sind konfrontiert mit einem hohen Wettbewerbsdruck, immer engeren Innovationszyklen und dem Anspruch, in immer schnelleren Zyklen („Time to Market“) neue Features zu präsentieren. Wer seine Kund:innen und die Märkte am schnellsten und am besten versteht und ihnen passgenaue und innovative Lösungen anbietet, gewinnt das Rennen um Marktanteile.

Um die Bedürfnisse der Kund:innen noch besser zu durchdringen und mit ihnen die Produkte kollaborativ und co-kreativ gemeinsam zu entwickeln, halten immer mehr Kreativitätstechniken Einzug in das moderne Anforderungsmanagement. Eine dieser innovativen Methoden ist das „Design Thinking“.

Wir freuen uns sehr, dass die gfo Region Hamburg in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem IT Service Management Forum (www.itsmf.de) gleich zwei Veranstaltungen zu diesem Thema anbieten konnte. Mit ca. 80 Anmeldungen war die erste Veranstaltung am 27.04.2021 innerhalb weniger Tage ausgebucht, so dass wir am 01.06.2021 direkt eine Wiederholung dieses Themas organisiert haben. Auch in der zweiten Veranstaltung waren ca. 70 Plätze nach kurzer Zeit vergeben. Daher planen wir, im Herbst 2021 eine dritte Veranstaltung zum Thema Design Thinking anzubieten. Der Termin wird über die Webseite der gfo, den Newsletter und die Social Media Kanäle rechtzeitig angekündigt.

Als Referentin zu diesen Veranstaltungen konnten wir Barbara Blenski, Expertin für Innovations- und Organisationsentwicklung, gewinnen. Als Inhaberin der INNOSHOT Innovationsberatung (www.innoshot.de) verfügt sie über langjährige Praxiserfahrung in der Anwendung von Design Thinking im Rahmen zahlreicher Kundenprojekte. Im Zuge der Corona-Pandemie, in der das kollaborative Arbeiten mit virtuellen Meetings und Online-Konferenzen zum Standard wurde, bietet Barbara Blenski auch das Design Thinking in einer virtuellen Form an. So hat sie unter anderem die traditionellen Whiteboards und Metaplanwände durch virtuelle Miro-Boards als Plattform für die Design Thinking Workshops ersetzt.

In unseren beiden Regionalveranstaltungen hat Barbara zunächst die Methode und den Prozess des Design Thinking vorgestellt. Ebenso wie bekannte agile Praktiken ist auch das Design Thinking geprägt durch eine Produktgestaltung in vielen iterativen Zyklen gemeinsam und in enger Abstimmung mit den Kund:innen und Anforderern. Dieses hat sie an zahlreichen Praxisbeispielen aus realen Kundenprojekten in verschiedenen Branchen illustriert, von der Produktentwicklung in der Medizintechnik bis zu innovativen Services in der Schifffahrt.

Mit diesem Basiswissen ausgestattet, wurden die Teilnehmenden in mehrere Breakout Rooms verteilt, um sich über ihr Verständnis einer modernen Kundenorientierung und über ihre Erfahrungen im Umgang mit kreativen Methoden wie Design Thinking in ihren persönlichen Kontexten auszutauschen. Dazu hatte Barbara zur Orientierung folgende Fragestellungen vorbereitet:

  • ·Wie wichtig ist in Ihrem Unternehmen kollaboratives Arbeiten?
  • Wie erheben Sie in Ihrem Unternehmen die Bedürfnisse Ihrer Kund:innen?
  • Welche erfolgreichen Beispiele zur Lösungsfindung können Sie berichten?
  • Woran erkennt man erfolgreiche virtuelle Workshops?

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden alle Teilnehmer:innen zur Zusammenfassung ihrer Ergebnisse ins Plenum zurückgeholt. Dort war dann ausreichend Gelegenheit, über die Beiträge zu diskutieren oder Fragen an Barbara als Expertin zu richten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Barbara Blenski für die Einführung in dieses attraktive Thema und für ihre aufwändige Vorbereitung der Breakouts. Bei den Teilnehmenden bedanken wir uns für ihr engagiertes Mitwirken und für ihr durchweg positives Feedback zu beiden Veranstaltungen.

Wir laden die Mitglieder und Freund:innen der gfo bereits jetzt herzlich ein, auch bei unseren nächsten Online- und Präsenzveranstaltungen wieder dabei zu sein.

Mit besten Grüßen

Jörg Rodenhagen
gfo Regionalleitung Hamburg

joerg.rodenhagen@gfo-web.de