Home gfo verbindet gfo - verbindet

gfo - verbindet

gfo - verbindet.

In der gfo verbinden sich die Menschen, die sich für Fragen der Organisation engagieren. Dabei bringen sie ihre sehr unterschiedlichen Erfahrungen und Perspektiven in diese Verbindung ein. Und von dieser Vielfalt der Kenntnisse und Sichtweisen, die die besten Chancen dafür liefert, das vielgestaltige Phänomen „Organisation“ einigermaßen vollständig in den Blick zu bekommen, lebt die gfo-Community.

 Dies geschieht

  • in der zfo, wo gfo-Mitglieder aus Wissenschaft und Praxis ihre Erfahrungen und Einblicke, ihre Ideen und Kommentare mit einer weiteren Öffentlichkeit aus eben diesen Gruppen austauschen und neueste Trends diskutieren
  • auf dem gfo-Jahreskongress für Organisation, wo die gfo in Zusammenarbeit mit Management Circle einen Marktplatz der Ideen und Erfahrungen eröffnet, von dem alle Teilnehmenden Inspirationen und Kontakte mitnehmen
  • bei den Treffen der Communities of Practice (Expertenkreise), wo Neugierige und Eingeweihte ihr Know How zu Spezialthemen austauschen und sich gegenseitig inspirieren
  • auf dem PSD (Process Solutions Day), wo Anbieter und Anwender von Prozess-Management-Software den State of the Art präsentieren und die nächsten Schritte der Entwicklung diskutieren
  • in den Regionalgruppen, wo sich Mitglieder und Neugierige vor Ort vernetzen und praktische Beispiele der Organisationsgestaltung in Augenschein nehmen, um davon für ihre eigen Praxis zu lernen
  • bei der Verleihung des gfo-Student-Awards (im Rahmen des gfo-Jahres-kongresses) für die beste Masterarbeit im Fach Organisation und des zfo-Best-Paper-Award (im Rahmen der WK-ORG-Tagung) für die beste wissenschaftliche Publikation im Fach, wo sich die Kandidat*innen und Preisträger*innen mit ihren Kolleg*innen und anderen Teilnehmer*innen austauschen
  • in der gfo-XING-Gruppe, wo Mitglieder und Interessenten sich zwischen den persönlichen Treffen im Netz begegnen und neueste Nachrichten austauschen

Die gfo verbindet auch die Aktivitäten im Fach im deutschsprachigen Raum - durch den engen Kontakt mit den Schwestergesellschaften in der Schweiz (SGO) und in Österreich (ÖVO).

Diese Verbindung reicht

  • von der Zusammenarbeit im Herausgeberbeirat der zfo
  • über gemeinsame Forschungsprojekte (aktuell z.B. der in Vorbereitung befindliche „Orga-Report“)
  • bis hin zur gegenseitigen Unterstützung bei der „Bestückung“ und Vermarktung der Kongresse in den Nachbarländern

Und weil wir es ernst meinen mit unserem Motto „gfo verbindet“, laden wir auch Dich und Sie ein, sich mit der gfo zu verbinden:

Herzlich willkommen in der Community!

 

Gründung und Daten

Gründung
Die gfo | gesellschaft für organisation e.v. ist ein gemeinnütziger Verein, der bereits 1922 gegründet wurde. Mitglieder sind Einzelpersonen, Unternehmen und Verwaltungen.

Daten zur Gesellschaft
Gründung: 1922
Mitglieder: 650
Sitz: Hannover (Vereinsregister)
gfo Chronik

Kontakt
gfo | gesellschaft für organisation e.v.
Kölnstr. 202
53757 St. Augustin
Telefon: 0700 – 1922 2017
E-Mail: info@gfo-web.de

Partnergesellschaften

Partnergesellschaften

Um die Ziele und Zwecke zu erreichen, arbeitet die gfo mit der Österreichischen Vereinigung der Organisatoren in Wirtschaft und Verwaltung (ÖVO) und mit der Schweizerischen Gesellschaft für Organisation und Management (SGO) eng zusammen. Außerdem sind mehrere Hochschulen des deutschsprachigen Bereichs in die Sammlung und Weiterentwicklung fachlicher Inhalte eingebunden.

ÖVO

Österreichische Vereinigung für Organisation und Management, Wien

Homepage: http://www.oevo.at

SGO

Schweizerische Gesellschaft für Organisation und Management, Zürich

Homepage: http://www.sgo.ch

Weitere fachliche Partnerschaften

ABPMP

Strategischer Partner der EABPM zum Aufbau einer international anerkannten individuellen Zertifizierung zum Business Process Management ist die amerikanische „Association of Business Process Management Professionals“, ABPMP, Illinois, USA

Homepage: www.abpmp.org

afope

Association des Fonctions Organisation pour la Performance des Entreprises, Paris, Frankreich

Homepage: afope.org

EABPM

European Association of Business Process Management.Die EABPM ist eine Vereinigung rechtlich selbständiger, gemeinnütziger Gesellschaften zur Förderung des Wissens zum Business Process Management und zum Aufbau einer international anerkannten individuellen Zertifizierung zum BPM. Mitglieder sind neben der gfo die afope, die ÖVO und die SGO.

Homepage: www.eabpm.org

IIBA

Strategischer Partner der gfo für eine international anerkannte individuellen Zertifizierung zum Certified Business Analysis Professional (CBAP®) ist das amerikanische „International Institute of Business Analysis“, IIBA in Marietta, USA

Homepage: www.iiba.org

Expertenkreise

Communities of Practice (CoP)

Mitglieder und Gäste mit Interesse an einem speziellen Organisationsthema verbinden sich unter dem Dach der gfo zu einer Community of Practice. Dort tauschen sie sich in unregelmäßigen Abständen zu ihrem Thema aus, holen sich eventuell externe Fachvertreter zum Input, besuchen vielleicht gemeinsam andere Veranstaltungen zum Thema.

Sie veröffentlichen ihre Ergebnisse möglicherweise in der zfo oder über andere Kanäle.

Aktuell bestehen folgende CoPs bzw. sind in Vorbereitung und über die u.a. Ansprechpartner zu erreichen:

  • Agile Organisation: Prof. Dr. Andreas Aulinger
  • OrgaLeiter: Prof. Dr. Guido Fischermanns
  • Organisation des Aufsichtsrates: Dr. M. Piduhn
  • Moderne Organisation der Verwaltung: Dr. Lars Algermissen

Wenn Sie / Du Interesse an der Mitarbeit in einer CoP haben, setzen Sie sich gerne mit dem jeweiligen Ansprechpartner in Verbindung.

Wenn Sie vielleicht sogar eine neue CoP aufbauen wollen, kontaktieren Sie Prof. Dr. Guido Fischermanns, der im Vorstand der gfo die CoPs verantwortet.
 

Mehr zu diesem Thema